Fassbier-Qualitätsoffensive

Die Eichbaum Fassbier-Qualitätsoffensive

Mit Eichbaum das Wissen rund um das Thema Bier erweitern

Fassbier ist nicht gleich Fassbier. So macht beispielsweise das richtige Zapfen einen großen Unterschied – sowohl im Aussehen als auch im Geschmack – und muss daher gelernt sein. Wir von Eichbaum haben deshalb gemeinsam mit unseren Partnern aus der Gastronomie die „Fassbier-Qualitätsoffensive“ gestartet.

„Der Dialog mit den Partnern ist von essenzieller Bedeutung, um ihre Kompetenz in Sachen Bier weiter zu stärken“, betont Jochen Schneider, Verkaufsdirektor Gastronomie bei Eichbaum und Mitinitiator der Qualitätsoffensive. Und: „Dies wirkt sich nicht nur positiv auf das Image der Gaststätte, sondern auch auf die Zufriedenheit der Gäste aus.“

Basisschulung und Qualitätssiegel

Die Gastronomen erhalten eine Basisschulung in der Brauerei – rund um die Themen Bierkunde, Bierpf lege, sowie Schank- und Zapfanlagentechnik. Diese Schulungsinhalte sollen dann in den Tagesablauf der Gastronomen aufgenommen werden. Vor Ort erfolgt dann noch eine Zertifizierung der Gastronomie durch die Eichbaum-Experten hinsichtlich Zapf- und Reinigungstechniken sowie Bierlagerung und Hygienevorgaben. Zum Abschluss erhält jeder Partner das „Fassbier-Qualitätssiegel“, welches daraufhin aufmerksamkeitsstark in der Gaststätte präsentiert werden kann. Die Inhaber des Brauhauses „Zwölf Apostel“ Mar’yana und Richard Becker ziehen ein positives Fazit aus der Fassbier-Qualitätsoffensive. Trotz der schon vorhandenen Erfahrung hätten sie noch eine Menge zum Thema Bier gelernt, wovon letztlich auch ihre Kunden pro tierten. Nach der erfolgreichen Teilnahme an der Schulung überreichte Jochen Schneider ihnen das Fassbier- Qualitätssiegel.